Leistungen Gehackte WordPress-Websites

Ihre WordPress-Website wurde gehackt?

WP-Wartung24 hat jahrelange Erfahrung in der Schadcode-Bereinigung und Reparatur gehackter Websites. Ein Website-Hack kann dabei auf vielfältige Weise passieren, so dass auch die Reparatur eines solchen Hacks ein hochgradig individueller Prozess ist. Mit der Expertise unseres Teams können Sie sich darauf verlassen, dass der Schadcode zuverlässig entfernt und die Folgen des Hacks beseitigt werden. Dabei beginnt die Arbeit häufig bereits damit, festzustellen, ob eine Website überhaupt mit Malware verseucht wurde. Denn das ist gar nicht immer so einfach festzustellen.

Wie erkenne ich, dass meine Website gehackt wurde?

Mögliche Anzeichen dafür sind:

  • Die Website lässt sich grundsätzlich nicht mehr aufrufen und zeigt entweder nur Fehlermeldungen oder nur eine weiße Seite
  • Beim Aufruf der Website (ggf. auch nur von bestimmten Unterseiten oder nur über bestimmte Geräte, z.B. nur über Smartphones) erfolgt eine Weiterleitung auf eine ganz andere Website, gerne im Bereich Medikamentenvertrieb, Pornografie oder Gewinnspiel o.ä.
  • In der Besucherstatistik tauchen Besucher auf, die die Seite aufgrund von „seltsamen“ Suchbegriffen finden (Medikamente, Pornografiebegriffe, …)
  • Beim Aufruf der Seite warnt der Virenscanner auf dem Computer, der Browser oder die Google-Suchmaschine vor einer gefährlichen Seite
  • Der Login in das Backend von WordPress funktioniert nicht mehr
  • Die Seite zeigt andere Inhalte an, die von Hackern eingegeben wurden („Defacements“)
  • Es gibt plötzlich neue (Admin-)Benutzer auf der Website oder ganz viele neue Beiträge oder Unterseiten

Wenn einer oder mehrere Punkte auf Ihre Website zutreffen, dann sollte ein möglicher Angriff geprüft werden.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihre Website gehackt wurde, sollten Sie zunächst keine unüberlegten Handlungen durchführen (nichts löschen, nichts ändern!). Kontaktieren Sie uns und wir prüfen kurzfristig, ob ein Schadcode-Befall vorliegt oder nicht.

Sollte dies der Fall sein, sollte die Website sofort vom Netz genommen werden, um weiteren Schaden von der Website aber auch insbesondere von den Besuchern der Website abzuwenden. Je nach Art der Website und der darin enthaltenen Daten (zum Beispiel bei einem Online-Shop) kann in diesem Augenblick ein Datenschutz-Vorfall vorliegen, der auch den Behörden gemeldet werden muss.

WP-Wartung24 kümmert sich dann um den weiteren Prozess der Bereinigung. Hierzu wird der gesamte Server bzw. das gesamte Hostingpaket geprüft, ggf. auch weitere im Paket installierte Websites, um ein komplettes Schadensbild zu erhalten. Danach erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot für die Bereinigung des Schadcodes.

Jede Website wird jeden Tag mehrfach angegriffen

FAQ´s

Was kann ich tun, wenn meine Website gehackt wurde?

Das Entdecken, dass Ihre Website gehackt wurde, kann eine beängstigende Erfahrung sein, aber es gibt Schritte, die Sie unternehmen können, um das Problem zu lösen und Ihre Website schnell wieder in einen sicheren Zustand zu versetzen. Hier sind einige Maßnahmen, die Sie ergreifen sollten, wenn Sie feststellen, dass Ihre Website gehackt wurde:

1. Bewahren Sie Ruhe: Zunächst ist es wichtig, Ruhe zu bewahren und nicht in Panik zu geraten. Mit einem klaren Kopf können Sie effektiver auf die Situation reagieren.

2. Informieren Sie sich: Bestätigen Sie zunächst, dass Ihre Website tatsächlich gehackt wurde, indem Sie nach den Anzeichen suchen, die darauf hindeuten könnten (siehe „Wie erkenne ich, dass meine Website gehackt wurde?“). Überprüfen Sie auch Ihre Website-Dateien und -Inhalte auf verdächtige Aktivitäten.

3. Sichern Sie Ihre Website: Sobald Sie festgestellt haben, dass Ihre Website gehackt wurde, ist es wichtig, sie sofort vom Netz zu nehmen, um weitere Schäden zu verhindern. Dies kann bedeuten, den Zugriff auf Ihre Website zu sperren oder sie vorübergehend offline zu nehmen.

4. Kontaktieren Sie einen Experten: Wenn Sie nicht über die erforderlichen technischen Kenntnisse verfügen, um Ihre gehackte Website selbst zu reparieren, sollten Sie einen erfahrenen Experten oder eine Agentur für Website-Sicherheit und -Wartung kontaktieren. Sie können Ihnen dabei helfen, die Ursache des Hacks zu ermitteln, schädliche Inhalte zu entfernen und Ihre Website wiederherzustellen.

5. Ändern Sie Ihre Passwörter: Sobald Ihre Website wiederhergestellt ist, sollten Sie alle Passwörter und Zugangsdaten ändern, um sicherzustellen, dass Ihr System nicht erneut kompromittiert wird. Verwenden Sie starke, einzigartige Passwörter und aktivieren Sie gegebenenfalls die Zwei-Faktor-Authentifizierung.

6. Überprüfen Sie Ihre Sicherheitsvorkehrungen: Nutzen Sie diesen Vorfall als Gelegenheit, um Ihre Sicherheitsvorkehrungen zu überprüfen und zu verbessern. Aktualisieren Sie Ihre Software regelmäßig, installieren Sie Sicherheits-Plugins, sichern Sie regelmäßig Ihre Daten und führen Sie Sicherheitsprüfungen durch, um potenzielle Schwachstellen zu identifizieren.

Indem Sie schnell und entschlossen handeln, können Sie Ihre gehackte Website effektiv wiederherstellen und zukünftige Sicherheitsrisiken minimieren.

Wie kann ich vermeiden, dass meine Website gehackt wird?

Die Sicherheit Ihrer Website sollte oberste Priorität haben, um sie vor Hackern und bösartigen Angriffen zu schützen. Es gibt eine Vielzahl von Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um die Sicherheit Ihrer Website zu erhöhen und das Risiko eines Hacks zu minimieren. Hier sind einige bewährte Methoden:

1. Halten Sie Ihre Software aktuell: Stellen Sie sicher, dass alle Softwarekomponenten Ihrer Website, einschließlich des Content-Management-Systems (CMS), Plugins und Themes, regelmäßig auf die neuesten Versionen aktualisiert werden. Veraltete Software ist anfälliger für Sicherheitslücken und kann von Hackern leicht ausgenutzt werden.

2. Verwenden Sie starke Passwörter: Verwenden Sie für alle Konten und Zugangsdaten auf Ihrer Website starke, einzigartige Passwörter. Vermeiden Sie einfache Passwörter wie „123456“ oder „Passwort“ und verwenden Sie stattdessen eine Kombination aus Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen.

3. Implementieren Sie Sicherheitsplugins: Installieren Sie Sicherheitsplugins oder -erweiterungen, die Ihre Website vor gängigen Bedrohungen wie Malware, Spam und Brute-Force-Angriffen schützen können. Diese Plugins können Firewall-Funktionen, IP-Sperrlisten, Malware-Scans und vieles mehr bieten.

4. Sichern Sie regelmäßig Ihre Daten: Führen Sie regelmäßige Backups Ihrer Website-Daten durch, einschließlich Dateien, Datenbanken und Konfigurationseinstellungen. Dadurch können Sie im Falle eines Hacks schnell Ihre Website wiederherstellen und Datenverlust vermeiden.

5. Überprüfen Sie Ihre Dateiberechtigungen: Stellen Sie sicher, dass die Dateiberechtigungen auf Ihrer Website richtig konfiguriert sind, um unbefugten Zugriff zu verhindern. Begrenzen Sie die Berechtigungen für das Ausführen von Skripten und das Schreiben von Dateien auf das erforderliche Minimum.

6. Überwachen Sie Ihre Website: Implementieren Sie regelmäßige Überwachungslösungen, um verdächtige Aktivitäten auf Ihrer Website zu erkennen. Dies kann die Überwachung von Logdateien, Benachrichtigungen bei ungewöhnlichen Zugriffsversuchen oder die Einrichtung von Warnmeldungen bei verdächtigen Aktivitäten umfassen.

Indem Sie diese bewährten Methoden zur Verbesserung der Sicherheit Ihrer Website implementieren, können Sie das Risiko eines Hacks erheblich reduzieren und die Integrität Ihrer Online-Präsenz gewährleisten.

Kann eine gehackte Website auch ein DSGVO-Problem bzw. ein Datenschutz-Vorfall sein?

Ja, eine gehackte Website kann definitiv ein DSGVO-Problem und ein Datenschutz-Vorfall sein. Hier sind die wichtigsten Punkte dazu:

1. Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten: Wenn durch den Hack personenbezogene Daten offengelegt oder gestohlen werden, liegt eine Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten vor. Dies umfasst Daten wie Namen, E-Mail-Adressen, Zahlungsinformationen und andere sensible Informationen.

2. Meldepflicht: Nach Artikel 33 der DSGVO müssen Datenschutzverletzungen innerhalb von 72 Stunden an die zuständige Aufsichtsbehörde gemeldet werden, sofern ein Risiko für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen besteht. In einigen Fällen müssen auch die betroffenen Personen informiert werden.

3. Bußgelder und Strafen: Ein Verstoß gegen die DSGVO kann zu erheblichen Bußgeldern führen. Die Höhe der Strafen hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Schwere des Verstoßes und der Maßnahmen, die der Verantwortliche zur Sicherung der Daten getroffen hat.

4. Verantwortung des Datenverantwortlichen: Unternehmen sind verantwortlich dafür, angemessene technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten zu implementieren. Ein Hack könnte auf unzureichende Sicherheitsvorkehrungen hinweisen, was ebenfalls einen Verstoß gegen die DSGVO darstellen kann.

Was ist mit dem IT-Sicherheitsgesetz? Bin ich davon betroffen?

Das IT-Sicherheitsgesetz (IT-SiG) betrifft Unternehmen und Einrichtungen, die als Betreiber Kritischer Infrastrukturen (KRITIS) eingestuft werden. KRITIS umfasst Sektoren wie Energie, Wasser, Informationstechnik und Telekommunikation, Transport und Verkehr, Gesundheit, Finanz- und Versicherungswesen sowie Ernährung.

Ob Ihr Unternehmen vom IT-Sicherheitsgesetz betroffen ist, hängt von mehreren Faktoren ab:

1. KRITIS-Zugehörigkeit: Wenn Ihr Unternehmen zu den Betreibern Kritischer Infrastrukturen gehört, sind Sie direkt betroffen. Das bedeutet, dass Ihre Infrastruktur und Dienstleistungen eine wesentliche Bedeutung für das Gemeinwesen haben und bei einem Ausfall erhebliche Auswirkungen auf die Versorgungssicherheit und öffentliche Sicherheit hätten.

2. Schwellenwerte: Das Gesetz definiert Schwellenwerte, um zu bestimmen, welche Unternehmen als KRITIS gelten. Diese Schwellenwerte sind spezifisch für jeden Sektor und basieren auf der Bedeutung der jeweiligen Infrastruktur.

3. Pflichten und Anforderungen: Betroffene Unternehmen müssen nach dem IT-Sicherheitsgesetz verschiedene Anforderungen erfüllen, wie z.B.:
– Implementierung geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen zur Sicherstellung der IT-Sicherheit.
– Regelmäßige Überprüfung und Aktualisierung dieser Maßnahmen.
– Meldepflichten bei IT-Sicherheitsvorfällen an das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

4. Nicht-KRITIS-Unternehmen: Auch wenn Ihr Unternehmen nicht zu den KRITIS gehört, kann das IT-Sicherheitsgesetz für Sie relevant sein. Das IT-SiG 2.0 erweitert die Pflichten auf „Unternehmen im besonderen öffentlichen Interesse“, was z.B. große Medienhäuser oder andere Unternehmen mit erheblicher volkswirtschaftlicher Bedeutung einschließen kann.

Zusammenfassend:
– Prüfen Sie, ob Ihr Unternehmen zu den Betreibern Kritischer Infrastrukturen gehört oder ob Sie unter die neuen Kategorien des IT-SiG 2.0 fallen.
– Stellen Sie sicher, dass Sie die entsprechenden IT-Sicherheitsmaßnahmen implementieren und regelmäßig überprüfen.
– Informieren Sie sich über spezifische Schwellenwerte und Meldepflichten für Ihren Sektor.

Falls Sie unsicher sind, ob Ihr Unternehmen betroffen ist, empfiehlt es sich, eine detaillierte Analyse durchzuführen oder einen IT-Sicherheitsberater hinzuzuziehen.

Wie arbeitet WP-Wartung24 bei einer gehackten Website?

WP-Wartung24 bietet ein strukturiertes und effizientes Vorgehen bei der Bereinigung einer gehackten WordPress-Website. Unser Ziel ist es, Ihre Website so schnell und sicher wie möglich wiederherzustellen und zukünftige Sicherheitsprobleme zu verhindern.

1. Sofortige Reaktion und Zugangssicherung: Sobald wir von einem Hack erfahren, reagieren wir umgehend. Wir sichern den Zugang zu Ihrer Website, um weiteren Schaden zu verhindern. Dies umfasst die Änderung aller Zugangspasswörter (Admin, FTP, Datenbank) und das Blockieren nicht autorisierter Benutzer.

2. Umfassende Analyse: Unser Team führt eine gründliche Sicherheitsüberprüfung durch. Wir scannen Ihre gesamte Website, einschließlich Dateien, Plugins, Themes und Datenbank, um die Art und das Ausmaß des Hacks zu ermitteln. Dabei nutzen wir fortschrittliche Sicherheitswerkzeuge und manuelle Methoden, um auch versteckte Malware und Schwachstellen zu identifizieren.

3. Bereinigung und Wiederherstellung: Nach der Analyse beginnen wir mit der Bereinigung Ihrer Website. Wir entfernen alle schädlichen Dateien und Skripte, die von Hackern hinterlassen wurden. Dabei stellen wir sicher, dass alle legitimen Dateien und Daten unbeschädigt bleiben. Wir installieren eine saubere Version von WordPress, Theme und Ihren Plugins.

4. Updates und Sicherheitsmaßnahmen: Wir aktualisieren Ihre WordPress-Installation, alle Plugins und Themes auf die neuesten Versionen, um bekannte Sicherheitslücken zu schließen. Zusätzlich implementieren wir bewährte Sicherheitsmaßnahmen, wie das Hinzufügen einer Web Application Firewall (WAF), das Installieren von Sicherheitsplugins und das Konfigurieren sicherer Dateiberechtigungen.

5. Berichterstattung und Prävention: Nach der erfolgreichen Bereinigung und Sicherung Ihrer Website erhalten Sie einen detaillierten Bericht über unsere Maßnahmen und Empfehlungen zur weiteren Sicherung Ihrer Website.

6. Das WP-Wartung24 Sicherheits-Versprechen: Haben wir eine Website bereinigt und repariert und ist auch der gesamte Webspace durch uns geprüft wurden, sichern wir Ihnen für 8 Wochen zu, dass die Website nicht mehr gehackt wird. Dazu überwachen wir, in diesem Zeitraum, die Website mit unseren Überwachungstools und stellen so sicher, dass keine problematischen Angriffe mehr erfolgen oder Angreifer nochmal Erfolg haben.

Langfristige Wartung und Support: Um die Sicherheit Ihrer Website langfristig zu gewährleisten, bieten wir Ihnen kontinuierliche Wartungs- und Support-Dienste an. Unser Team überwacht regelmäßig Ihre Website, führt notwendige Updates durch und steht Ihnen bei Fragen oder Problemen jederzeit zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns Wenn Ihre Website gehackt wurde oder Sie Fragen zu unseren Dienstleistungen haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir sind hier, um Ihnen zu helfen und sicherzustellen, dass Ihre WordPress-Website sicher und geschützt bleibt.

Ist meine Website nach der Reparatur sicher?

Ob Ihre WordPress-Website nach einer Reparatur sicher ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Hier sind die wichtigsten Schritte, die Sie unternehmen sollten, um die Sicherheit Ihrer WordPress-Website nach einem Hack oder einer Sicherheitslücke zu gewährleisten:

1. Umfassende Analyse: Führen Sie eine gründliche Sicherheitsüberprüfung durch, um sicherzustellen, dass alle Schwachstellen identifiziert und behoben wurden. Dies sollte eine Überprüfung des gesamten Codes, aller Plugins, Themes und der Datenbank umfassen.

2. Updates und Patches: Stellen Sie sicher, dass Ihre WordPress-Installation, einschließlich aller Plugins und Themes, auf dem neuesten Stand ist. Entwickler veröffentlichen regelmäßig Sicherheitsupdates, um bekannte Schwachstellen zu beheben.

3. Sichere Passwörter: Ändern Sie alle Passwörter, die mit Ihrer WordPress-Website verbunden sind, einschließlich Admin-Zugang, FTP, Datenbank und E-Mail-Konten. Verwenden Sie starke, einzigartige Passwörter und erwägen Sie die Verwendung eines Passwort-Managers.

4. Firewall und Sicherheitsplugins: Installieren Sie eine Web Application Firewall (WAF) und nutzen Sie Sicherheitsplugins wie Wordfence oder Sucuri, die Ihre Website vor zukünftigen Angriffen schützen können. Diese Tools bieten zusätzlichen Schutz vor bekannten Bedrohungen.

5. Regelmäßige Backups: Erstellen Sie regelmäßige Backups Ihrer WordPress-Website und speichern Sie diese sicher. Dadurch können Sie Ihre Website im Falle eines erneuten Angriffs schnell wiederherstellen.

6. Überwachung und Protokollierung: Implementieren Sie Überwachungstools, die verdächtige Aktivitäten auf Ihrer Website erkennen und melden. Regelmäßige Überprüfungen der Protokolle können helfen, potenzielle Bedrohungen frühzeitig zu erkennen.

7. Sicherheitsrichtlinien: Entwickeln Sie Sicherheitsrichtlinien und Schulungsprogramme für alle Benutzer, die Zugang zur Website haben. Bewusstsein und Vorsicht im Umgang mit sensiblen Daten und Zugangsdaten sind essenziell.

8. Penetrationstests: Erwägen Sie die Durchführung von Penetrationstests durch Sicherheitsexperten. Diese Tests simulieren Angriffe auf Ihre Website, um Schwachstellen zu identifizieren, die möglicherweise übersehen wurden.

Zusammenfassend: Um sicherzustellen, dass Ihre WordPress-Website nach der Reparatur sicher ist, sollten Sie umfassende Sicherheitsmaßnahmen ergreifen und regelmäßige Wartungen durchführen. Sicherheit ist ein kontinuierlicher Prozess, der ständige Aufmerksamkeit und Aktualisierung erfordert. Es kann auch hilfreich sein, professionelle Sicherheitsdienste in Anspruch zu nehmen, um sicherzustellen, dass Ihre Website bestmöglich geschützt ist.

Gehen bei einer Reparatur meine Daten oder das Design meiner Website verloren?

Bei der Reparatur einer gehackten WordPress-Website besteht grundsätzlich das Risiko, dass Daten oder das Design verloren gehen könnten. Allerdings können Sie dieses Risiko minimieren, indem Sie bestimmte Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Hier sind die wichtigsten Schritte, um Datenverlust und Designprobleme zu vermeiden:

1. Backups erstellen: Erstellen Sie vor Beginn der Reparatur ein vollständiges Backup Ihrer WordPress-Website, einschließlich aller Dateien, Datenbanken und Konfigurationsdateien. So können Sie im Notfall den ursprünglichen Zustand Ihrer Website wiederherstellen.

2. Versionskontrolle verwenden: Nutzen Sie Versionskontrollsysteme wie Git, um Änderungen am Code und Design Ihrer Website zu verfolgen. Dies erleichtert das Zurücksetzen auf frühere Versionen, falls etwas schiefgeht.

3. Staging-Umgebung nutzen: Führen Sie Reparaturen und Tests in einer Staging-Umgebung durch, bevor Sie Änderungen auf die Live-Website anwenden. So können Sie sicherstellen, dass alles reibungslos funktioniert, ohne die Live-Website zu gefährden.

4. Sicherheitskopien von Datenbanken: Sichern Sie regelmäßig Ihre WordPress-Datenbank und prüfen Sie die Backups auf Vollständigkeit und Integrität. Eine regelmäßige Sicherung verhindert Datenverluste bei unerwarteten Problemen.

5. Dokumentation und Planung: Dokumentieren Sie alle durchgeführten Änderungen und erstellen Sie einen klaren Plan für die Reparatur. Eine gute Planung hilft dabei, Missverständnisse zu vermeiden und den Überblick zu behalten.

6. Professionelle Unterstützung: Ziehen Sie in Erwägung, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, insbesondere wenn die Reparatur komplex ist. Experten können sicherstellen, dass die Reparaturen korrekt und ohne Datenverlust durchgeführt werden.

7. Testen nach der Reparatur: Überprüfen Sie nach der Reparatur sorgfältig, ob alle Daten und das Design intakt sind. Testen Sie alle wichtigen Funktionen und überprüfen Sie das Layout, um sicherzustellen, dass nichts verloren gegangen ist.

Zusammenfassend: Wenn Sie diese Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, können Sie das Risiko von Daten- oder Designverlusten bei der Reparatur Ihrer gehackten WordPress-Website erheblich reduzieren. Ein umfassendes Backup und eine gründliche Vorbereitung sind entscheidend, um sicherzustellen, dass Ihre Website nach der Reparatur wieder reibungslos und unverändert funktioniert.

Unsere Leistungen

  • Überprüfung des Webspace auf Schadcode
  • Entfernen aller schadhaften Dateien und Code-Elemente
  • Vollständige Säuberung des Webspace, Überprüfung aller Dateien und der Datenbank
  • Aktualisierung aller Komponenten (WordPress, Plugins, Theme) auf den neuesten Stand
  • Absicherung der Website gegen erneute Angriffe

Ihre Vorteile

  • Schnelle Überprüfung, ob ein Schadcode-Befall vorliegt
  • Überprüfung aller Websites im Hostingpaket
  • Jahrelange Erfahrung in der Erkennung und Beseitigung von Schadcode
  • Umfängliche Behandlung und Entfernung aller problematischen Dateien inklusive vollständiger Absicherung gegen erneute Angriffe
  • Reparatur der gehackten Website zum FESTPREIS
  • Das WP-Wartung24 Sicherheits-Versprechen

Das WP-Wartung24 Sicherheits-Versprechen

Haben wir eine Website bereinigt und repariert und ist auch der gesamte Webspace durch uns geprüft wurden, sichern wir Ihnen für 8 Wochen zu, dass die Website nicht mehr gehackt wird. Dazu überwachen wir, in diesem Zeitraum, die Website mit unseren Überwachungstools und stellen so sicher, dass keine problematischen Angriffe mehr erfolgen oder Angreifer nochmal Erfolg haben.

Reparatur gehackter Websites
zum FESTPREIS 495 €

Gleich zum Festpreis bestellen